carolin wachter

works timetable cv contact credits deutsch
1979geboren in Essen

2010Meisterschülerin bei Prof. Hans Joachim Ruckhäberle
2008Diplom Bildhauerei bei Inge Mahn, Berndt Wilde, Eran Schaerf
2005Diplom Freie Kunst/Keramik am IKKG
Studium der Bildhauerei an< der KHB-Weißensee, Berlin
20046-monatiger Studienaufenthalt an der Gerrit-Rietveld-Akademie Amsterdam, Erasmusstipendium
2003Stipendium des Cusanuswerkes
2001Studium am Institut für künstlerische Keramik und Glas in Höhr-Grenzhausen
1998Ausbildung zur Scheibentöpferin in der Töpferei Dietz in Königswinter

Ausstellungen


2013„Spiel der Objekte“, 48h Neukölln, Kindl-Brauerei, Berlin
2012„Materials Denken“, Kunststation Klein Sassen, Museum Ludwig Koblenz
„natura-naturata-naturans 2“, Braun und Hassenpflug, Berlin
„über die Milchstraße ins Paradies“,48h Neukölln, Berlin
„Ausgerechnet Freitag der Dreizehnte“ Meisterschülerausstellung Oranienplatz, Berlin
„richtig schön, aber falsch ist auch schön“ Abschlußausstellung der Künstlerförderung des Cusanuswerkes
2011„48Stunden-Neukölln“ Atelierausstellung „Weißes Gold“, Berlin
„a.D“ , Kunsthalle Berlin
2010European Ceramic Context 2010, Bornholm
2009Raumforschung Flugplatz Werneuchen, Berlin
„Mythos Heimat“ Symposium Tirol
Keramik Europas 2009, Westerwaldpreis
„natura-naturata-naturans“ Galerie R31, Berlin (Einzelausstellung)
2008Contemporary Art Migration Project, Berlin, Hiroshima
„i have hope, anyway“ Diplomausstellung, KHB-Weißensee, Berlin
„MahnohMahn“, Emerson Galerie Berlin
2007„Im Treibhaus“, ARD-Hauptstadtstudio, Berlin
„48Stunden-Neukölln“, Galerie R31, Berlin
„Lokal, dezentral“ Galerie Alte Schule, Berlin-Adlershof
„=“ Gleichheitszeichen, Galerie Nord, Kunstverein Tiergarten, Berlin
2006„serendipity“ Flottmannhallen Herne
4-wöchiges Keramiksymposium Gmunden
Frechener Keramikpreis
2005Richard-Bampi-Preis, Schloß Reinbeck (Preisträger)
Diplomausstellung „5xMaterial“
4.Internationale Keramik-Biennale 2005 Kapfenberg (Preisträger)